Regionales Fairhandels- Zentrum (RFZ) Nordbayern CaWeLa (Cadolzb.-Welt-Lager) Am Farrnbach 21 90556 Cadolzburg Öffnungszeiten Di/Do 09.00 - 12.00 Do/Fr 15.00 - 18.30 Sa 10.00 - 13.00 Kontakt Telefon: (+49 9 103) 79 73 22 Fax: (+49 9 103) 714 49 44 eMail: cawela@t-online.de cawela.org@t-online.de
Fairhandelszentrum Nordbayern
GEPA Stellenausschreibung (aktuell keine offenen Stellen) Regionales Fairhandels- Zentrum (RFZ) Nordbayern CaWeLa (Cadolzb.-Welt-Lager) Am Farrnbach 21 90556 Cadolzburg Öffnungszeiten Di 09:00 - 12:00 Do 09:00 - 18:30 Fr 15:00 - 18:30 Sa 10:00 - 13:00 Kontakt Telefon: (+49 9 103) 79 73 22 Fax: (+49 9 103) 714 49 44 eMail: cawela@t-online.de cawela.org@t-online.de
Öko-faire-Lernbude
Als Dritte-Welt-Partner Cadolzburg e.V. möchten wir mit unseren Partnern unser Angebot des Globalen Lernens für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ausbauen. Ziel ist es aktuelle entwicklungspolitische Themen mitten ins Leben hineinzutragen und mit der öko-fairen Lernbude gerade die Menschen zu erreichen, die wir mit unseren klassischen Bildungsangeboten nicht erreichen können.  Unsere Zielgruppen sind Schulen, KiTas, Kirchengemeinden, Jugendeinrichtungen sowie die allgemeine Öffentlichkeit.   Die öko-faire Lernbude soll auf öffentlichen Plätzen zum Einsatz kommen, z.B. im Rahmen der vielen Wochenmärkte in der Region oder auf Kirchweihen, Gemeindefesten und Volksfesten. Unser Angebot des Globalen Lernens geht von den Kernthemen weltweite Gerechtigkeit und Entwicklung aus: Welthandel, Entwicklungspolitik, Hunger und Armut, Menschenrechte, Gleichberechtigung und Transformation zu einer nachhaltigeren Lebensgestaltung stehen im Zentrum des Bildungsangebotes unserer öko-fairen Lernbude.
Unser Schwerpunkt liegt 2016/2017 neben unserem Stammthema Fairer Handel auf den Themen Migration & Flucht, die nachhaltigen Entwicklungsziele, bzw. Zukunftscharta zu vermitteln, sowie Möglichkeiten Nachhaltiges Wirtschaftens in den Dialog zu bringen. Wir möchten den Blick unserer Teilnehmer auf globale Zusammenhänge und die Ungerechtigkeit im Nord-Süd- Verhältnis lenken. Die Prinzipien der Bildung für Nachhaltige Entwicklung sind dabei Grundlage unserer Planung. Durch die öko-faire Lernbude soll sich das Globale Lernen in den oben beschriebenen Zielgruppen zu einer festen Größe etablieren: neue Kenntnisse sollen durch diese Form der offenen Bildungsangebote vermittelt werden. Sie sollen neue Perspektiven einnehmen können, in ihrer Meinungsbildung durch Diskussionen und Handlungsanregungen unterstützt werden und so Möglichkeiten erkennen sich gegen Klimawandel, Hunger und Mangelernährung etc. einzusetzen. Die öko-faire Lernbude ist ein Ort des Empowerments. Ausleihmodalitäten Terminplan/Ausleihliste Flyer "Öko-faire-Lernbude”